Aus- und Weiterbildungskurs „Lärm- und Schallschutz“

Der für 2022 geplante Aus- und Weiterbildungskurs findet leider wiederum NICHT statt.

Schweren Herzens habe ich den 2020er-Kurs als Folge der Covid-19-Pandemie nach sechs Kurstagen unterbrochen und schliesslich definitiv abgebrochen. Als Alternative habe ich geprüft, ob der Kurs im Rahmen einer Videokonferenz beendet werden könnte, wovon ich allerdings aufgrund verschiedener Überlegungen absah. Im Jahre 2021 verzichtete ich auf eine Ausschreibung. Anfang September 2021 kontaktierte ich die externen Dozenten und erkundige mich auch bei der kantonalen Verwaltung in Aarau über die geltenden Auflagen bei der Benutzung der Vortragsräumlichkeiten. Aufgrund einer Gesamtabwägung aller Aspekte verzichte ich auf die Lancierung eines Folgekurses ab Januar 2022. Sollte sich die Situation im Verlauf des Jahres 2022 entschärfen und ein neuer Anlauf für den traditionellen Kurs stattfinden können, werde ich wieder an dieser Stelle informieren .

Der Aus- und Weiterbildungskurs „Lärm- und Schallschutz“ findet regelmässig seit 1987 statt. Frühere Kursorte waren das Abendtechnikum (heutige Fachhochschule Technik&Architektur) in Horw sowie die Juventus Ingenieurschulen in Zürich.

Seit 2002 wird der Kurs im Departement Bau, Verkehr und Umwelt Kanton Aargau, Entfelderstrasse 22, Aarau, durchgeführt. Die Räumlichkeiten werden verdankenswerter Weise kostenlos durch die Abteilung Tiefbau (Kontaktperson Hanspeter Gloor) zur Verfügung gestellt. Für die Mitarbeitenden des Kantons Aargau wird keine Kursgebühr erhoben.

Insgesamt haben bisher über 550 Personen den Kurs absolviert. Am Kurs von 2019 nahmen 30 Personen teil, während dem es im Jahre 2018 21 und im Jahre 2017 23 Personen waren. In den Jahren zuvor waren es jeweils die maximal zugelassenen 35 Personen. Das Skript wurde bisher von ca. 900 Personen käuflich erworben.

Seit 2002 referiert Dr. Matthias Brechbühl, Norsonic Brechbühl AG, und stellt dabei u.a. die Lämberechnungssoftware CadnaA vor. Zudem werden von ihm Schallmessgeräte mit ihren Funktionen vorgestellt und die „Akustische Kamera“ in einem praktischen Einsatz demonstriert.

Für den Kurs 2020 konnten folgende weitere Fachleute als externe Referenten für spezifische  Themen motiviert werden:

  • Dr. Kurt Heutschi, Senior Scientist Empa (SonRoad)
  • Kurt Eggenschwiler, Senior Scientist Empa (Raumakustik)
  • Hanspeter Gloor, Sektionsleiter, Kanton Aargau (Strassenbeläge)
  • Roger Schürmann, Bereichsleiter, Stadt Luzern (Tempo 30)
  • Dr. Sascha Fässler, Projektleiter, Kanton Basel-Stadt (Wärmepumpen)
  • Samuel Rütti, Präsident Normenkommission sia-Norm 181, Gartenmann Engineering AG, Basel (Schallschutz im Hochbau)

Für eine begrenzte Teilnehmerzahl besteht die Möglichkeit, sich für einzelne Fachreferate anzumelden.

Skript „Lärm- und Schallschutz“ (2017)

Einladung zum Kurs 2020

Ältere Fassung des Skripts (2010) in französischer Sprache (GRATIS)

EXCEL-Berechnungsblatt zur Ermittlung der Strassenlärmimmissionen auf der Grundlage des StL-86+: Version April 2016

Unterlagen zum Lärm von Veranstaltungen

Weitere Dienstleistungen

Anfragen für ein Referat oder eine individuelle Beratung


Die Fachschule für Akustik in Zürich führt in einem 2-jährigen, berufsbegleitenden Lehrgang mit Unterricht bei 25 renommierten Dozierenden aus der professionellen Akustik zum anerkannten Berufsabschluss «Dipl. Akustiker/-in SGA». Nähere Infos zu diesem sehr empfehlenswerten Lehrgang finden Sie unter:

ff | akustik